Powercaps

Powercaps sind große Kondensatoren, die in die Stromversorgung vor den Verstärker installiert werden. 

Wie funktioniert ein PowerCap?

Da eine normale Fahrzeugbatterie dafür gebaut wurde, um einen Motor zu starten (großer Strombedarf für 1-3 Sekunden), ist sie viel zu träge, um den notwendigen Strom für einen Bassschlag (viel Strom für 1/3 Sekunde) zu liefern. Aus diesem Grund wirkt ein PowerCap als Puffer. Es zieht sich von der Batterie aus langsam mit Strom voll und kann dann dann in schnellen Stromstößen den Verstärker mit Extrastrom versorgen. 

Wer benötigt ein PowerCap?

Grundsätzlich ist ein Kondensator immer hilfreich: Die Anlage geht lauter, die Geräte (Verstärker & Batterie) werden geschohnt und der Klang wird ebenfalls verbessert. Ein deutliches Zeichen für den Bedarf eines Kondensators ist das Flackern der Armeturenbrettbeleuchtung im Basstakt!

Wie wird ein PowerCap angeschlossen?

Er wird parallel zu Verstärker angeschlossen. In der Praxis gibt es dafür zwei Möglichkeiten:

1) Das Pluskabel von der Batterie wird an den Pluspol des PowerCaps angeschlossen. Ein weiteres (möglichst kurzes) Stromkabel mit dem gleichen Querschnitt wird vom Pluspol des PowerCaps zum Plus-Anschluss des Verstärkers verlegt. Mit dem Massekabel geht es genauso: Das Kabel vom Kontaktpunkt an der Karosserie wird an den Minuspol des PowerCaps angeschlossen. Zwischen Minuspol des Caps und dem Masseanschluss des Verstärkers wird auch noch ein Kabel installiert. 

2) Die Kabel von der Batterie und von der Karosserie werden direkt an den Verstärker angeschlossen. Das PowerCap wird über einen Abzweig mit Kabeln versorgt. Es wird also ein Pluskabel von einem Verteilerblock oder direkt vom Plus-Anschluss des Verstärkers zum Plus-Pol des Caps gezogen und endet hier. Das Massekabel wird ebenso verlegt. Also auch vom Massekabel abgezweigt, zum Minuspol des Caps und endet ebenfalls hier.

In alles Fällen sollte man versuchen, den Kabelweg zwischen Verstärker und Cap möglichst kurz zu halten! So wird der Stromfluss aufgund der Trägheit des Kabels möglichst gering gehalten. 

Welche Unterschiede gibt es bei PowerCaps?

Es gibt 2 Messgrößen bei PowerCaps: Die Kapazität (in Farad "F" gemessen) und die Folienqualität des Kondensators (in Volt "V" angegeben). Die Standardgröße ist 1 Farad / 1.000.000 Mikromfarad. Hat man sehr große Verstärker, lohnt es sich größere oder mehrere Kondensatoren zu verbauen. Bei der Folienqualität spricht einen höhere Voltzahl für schnellere Stromabgabe. Die Werte liegen hier zwischen 19 und 24 Volt. Somit ist ein 24-Volt-Cap schneller, aber auch teurer als ein 19-Volt-Cap. 

Powercaps sind große Kondensatoren, die in die Stromversorgung vor den Verstärker installiert werden.  Wie funktioniert ein PowerCap? Da eine normale Fahrzeugbatterie dafür gebaut... mehr erfahren »
Fenster schließen
Powercaps

Powercaps sind große Kondensatoren, die in die Stromversorgung vor den Verstärker installiert werden. 

Wie funktioniert ein PowerCap?

Da eine normale Fahrzeugbatterie dafür gebaut wurde, um einen Motor zu starten (großer Strombedarf für 1-3 Sekunden), ist sie viel zu träge, um den notwendigen Strom für einen Bassschlag (viel Strom für 1/3 Sekunde) zu liefern. Aus diesem Grund wirkt ein PowerCap als Puffer. Es zieht sich von der Batterie aus langsam mit Strom voll und kann dann dann in schnellen Stromstößen den Verstärker mit Extrastrom versorgen. 

Wer benötigt ein PowerCap?

Grundsätzlich ist ein Kondensator immer hilfreich: Die Anlage geht lauter, die Geräte (Verstärker & Batterie) werden geschohnt und der Klang wird ebenfalls verbessert. Ein deutliches Zeichen für den Bedarf eines Kondensators ist das Flackern der Armeturenbrettbeleuchtung im Basstakt!

Wie wird ein PowerCap angeschlossen?

Er wird parallel zu Verstärker angeschlossen. In der Praxis gibt es dafür zwei Möglichkeiten:

1) Das Pluskabel von der Batterie wird an den Pluspol des PowerCaps angeschlossen. Ein weiteres (möglichst kurzes) Stromkabel mit dem gleichen Querschnitt wird vom Pluspol des PowerCaps zum Plus-Anschluss des Verstärkers verlegt. Mit dem Massekabel geht es genauso: Das Kabel vom Kontaktpunkt an der Karosserie wird an den Minuspol des PowerCaps angeschlossen. Zwischen Minuspol des Caps und dem Masseanschluss des Verstärkers wird auch noch ein Kabel installiert. 

2) Die Kabel von der Batterie und von der Karosserie werden direkt an den Verstärker angeschlossen. Das PowerCap wird über einen Abzweig mit Kabeln versorgt. Es wird also ein Pluskabel von einem Verteilerblock oder direkt vom Plus-Anschluss des Verstärkers zum Plus-Pol des Caps gezogen und endet hier. Das Massekabel wird ebenso verlegt. Also auch vom Massekabel abgezweigt, zum Minuspol des Caps und endet ebenfalls hier.

In alles Fällen sollte man versuchen, den Kabelweg zwischen Verstärker und Cap möglichst kurz zu halten! So wird der Stromfluss aufgund der Trägheit des Kabels möglichst gering gehalten. 

Welche Unterschiede gibt es bei PowerCaps?

Es gibt 2 Messgrößen bei PowerCaps: Die Kapazität (in Farad "F" gemessen) und die Folienqualität des Kondensators (in Volt "V" angegeben). Die Standardgröße ist 1 Farad / 1.000.000 Mikromfarad. Hat man sehr große Verstärker, lohnt es sich größere oder mehrere Kondensatoren zu verbauen. Bei der Folienqualität spricht einen höhere Voltzahl für schnellere Stromabgabe. Die Werte liegen hier zwischen 19 und 24 Volt. Somit ist ein 24-Volt-Cap schneller, aber auch teurer als ein 19-Volt-Cap. 

Topseller
Spectron SPF01Z Spectron SPF01Z
Inhalt 1 Stück
49,00 € *
Zenec ZE-NC-PCAP Zenec ZE-NC-PCAP
Inhalt 1 Stück
19,00 € *
Audio System PCap 1,5F Kondensator Audio System PCap 1,5F Kondensator
Inhalt 1 Stück
119,00 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Audio System PCap 1,5F Kondensator
Audio System PCap 1,5F Kondensator
Audio-System PCAP Evo 1,5F Powercap Stabilisationskondensator echte 1500000 uF, 20V mit Halterungen Verpolungsschutz, Ladevorgang ohne externe Bauteile möglich Digitale Anzeige in rot Anzeige der verschiedenen Ladevorgänge Eingang: 1x 20...
Inhalt 1 Stück
119,00 € *
Zenec ZE-NC-PCAP
Zenec ZE-NC-PCAP
Während des Motorstart bricht die Bordspannung auf ca. 6 Volt. Neuere Multimedia-Geräte verwenden ein Betriebsystem das gebootet werden muss. Durch Unterspannung kommt es zu Fehlern beim Einlesen der Software-Datentabellen....
Inhalt 1 Stück
19,00 € *
Spectron SPF01Z
Spectron SPF01Z
Während der Impulsspitzen - z.B. harten und lauten Bass-Schlägen - steigern leistungsstarke Amps die Stromaufnahme um ein Mehrfaches: Die Netzteile benätigen dann mehr und schneller Strom, als die Lichtmaschine/Batterie zur Verfügung...
Inhalt 1 Stück
49,00 € *
Zuletzt angesehen